SBZ Ausgabe: 23-2017

Tipp

Zusätzliche Maßnahmen

Die folgenden Schritte können zur Minderung oder Eliminierung von Wasserschlägen ergriffen werden:

Ingenieurskompetenz, angemessene Ausbildung, Erfahrung und Schulung bezüglich des Wasserschlagphänomens werden dem Personal dabei helfen, die passenden Verfahren zum Ein- und Ausschalten der Pumpe zu bestimmen, zu analysieren und Schadensmöglichkeiten einzudämmen.

Senkung der Geschwindigkeit des Mediums in der Rohrleitung. Um Druckschläge zu minimieren, sollte die Strömungsgeschwindigkeit 1,5 m/s nicht überschreiten.

Verwenden Sie Rohrleitungen mit höheren Nenndruckstufen.

Installieren Sie Überdruckventile, um Überdruck in der Rohrleitung vorzubeugen.

Nutzen Sie Behälter mit Luftkammern oder Expansionsbehälter, die teilweise mit Luft oder Gas gefüllt sind und mögliche Stöße abmildern können.

Literatur

  1. Teil: Wasserschlägen wirksam vorbeugen
  2. Teil: Tipp
  3. Teil: Info
  4. Teil: Autor
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
Video
SBZ-Top-Thema

Badwelt

So werden Kundenwünsche ans Bad im Bestand umgesetzt. Außerdem: Es kommt wieder mehr Farbe ins Bad!

Badmodernisierung

Farbkonzepte
fürs Bad

Facebook SBZ unplugged

SBZ KOMMENTAR

Klartext reden!

Diese These ist nicht allzu gewagt: Die Wertschätzung der Angestellten entscheidet über den Erfolg eines Unternehmens. Wer sich gut aufgehoben fühlt, arbeitet engagierter als eher unzufriedene oder... mehr


 

SHK-Radar

Zwanglos in die Abendsonne

Nehmen Sie es auch wahr? Überall hält die neue deutsche Zwanglosigkeit Einzug. Im Büro, auf Veranstaltungen, bei Hochzeiten und sogar Beerdigungen. Ganz gleich, welcher Anlass: Die Krawatte bleibt... mehr

Alle SHK-Radare

SBZ-Tipp

Fachgerechtes Pelletlager

Pelletlager richtig planen

Wie Holzpellets sicher und fachgerecht gelagert werden, erklärt die neue DIN EN ISO 20023. Mehr

SBZ Themen-Newsletter

Gleich anmelden, dann erhalten Sie auch eine Zusammenstellung der 99 originellsten SHK-Glanzleistungen und Kuriositäten.

Jetzt registrieren