SBZ Ausgabe: 06-2010
Komfortgedanken 50+

Checkliste

Waschtisch

Muss der Waschtisch unterfahrbar und somit rollstuhltauglich sein?

Sind Haltegriffe notwendig?

Sind genügend Ablagemöglichkeiten im Greif-Bereich vorhanden?

Muss ein Platz zum Abstellen von Gehhilfen vorgesehen werden?

Lässt sich der Spiegel auch im Sitzen nutzen?

Wird eine Armatur mit langem Hebel ­benötigt?

Wird eine Sensorarmatur benötigt?

Wird eine herausziehbare Schlauch­brause benötigt?

Muss ein Verbrühschutz vorgesehen werden?

Dusche

Ist ein DIN-gerechter Duschplatz mit den Abmessungen 1,50 x 1,50 m erforderlich?

Sind Haltegriffe notwendig?

Wird ein Duschsitz benötigt?

Sind Ablagemöglichkeiten im Greif­radius vorhanden?

Ist ein rutschsicherer Bodenbelag nötig?

Ist die Höhenverstellbarkeit des Duschkopfes gegeben?

Ist eine zusätzliche Kopfbrause nötig?

Ist eine Thermostat-Armatur mit Ver­brühschutz vorzusehen?

Benötigt der Nutzer Hilfe beim Duschen?

Ist ein Spritzschutz nötig?

Kann eine Duschabtrennung eingebaut werden?

Badewanne

Ist vor der Wanne genügend Platz ­vorhanden, dass ein bequemes Um­setzen möglich ist?

Entspricht die Einbauhöhe den ­Anforderungen des Nutzers?

Ist eine Einstieghilfe wie zum Beispiel ein Wannenlifter nötig?

Ist der Zugang und die Badewanne selbst rutschsicher?

Sind Haltegriffe nötig?

Lässt sich die Wannenarmatur leicht ­bedienen?

Braucht die Wannenarmatur einen Verbrühschutz?

Muss ein Platz zum Abstellen von Gehhilfen vorgesehen werden?

Toilette

Ist die Einbauhöhe so gewählt, dass man sich komfortabel hinsetzen und aufstehen kann?

Ist genügend Bewegungsfläche vor und ­neben dem WC vorhanden?

Wo wird die Spülung ausgelöst? Ist sie ­bequem zu erreichen?

Ist der WC-Papierhalter gut erreichbar?

Sind Haltegriffe notwendig?

Wird eine Rückenstütze benötigt?

Ist Höhenverstellbarkeit gefordert?

Ist bei mangelnder Beweglichkeit des Nutzers der Einbau eines Dusch-WCs sinnvoll?

Muss ein Platz zum Abstellen von Gehhilfen vorgesehen werden?

  • Beim WC auf komfortable Sitzhöhe und Bewegungsfreiheit achten.
  • Für die Nachrüstung geeignete Vorwand-installation vorsehen.
Agrob Buchtal/Deutsche Steinzeug
Andrea Stark

Literatur

  1. Teil: Den Komfort im Visier
  2. Teil: Komplettbad
  3. Teil: Checkliste
  4. Teil: Extras
  5. Teil: Autor
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
forum handwerk digital


Anmeldung

SBZ-Top-Thema

Fachkräftegewinnung

Wie Sie Azubis im Betrieb halten und als Arbeitgeber die richtigen Bedingungen schaffen, damit Fachkräfte sich gezielt bei Ihnen bewerben und auch bleiben.

Azubis binden

Richtig anwerben

Anreize schaffen

Facebook SBZ unplugged

SBZ DIALOG

Das ist Wachstumsschmerz

Jäger: Handwerksbetriebe stecken in einem Dilemma. Sie sind eingeklemmt zwischen „business as usual“ und dem Blick nach vorne. Zwischen einem auslastenden Alltagsgeschäft und den beiden... mehr


 

SHK-Radar

Zwanglos in die Abendsonne

Nehmen Sie es auch wahr? Überall hält die neue deutsche Zwanglosigkeit Einzug. Im Büro, auf Veranstaltungen, bei Hochzeiten und sogar Beerdigungen. Ganz gleich, welcher Anlass: Die Krawatte bleibt... mehr

Alle SHK-Radare

SBZ-Tipp

Wohnungslüftung

Welche Parameter bestimmen die Qualität der Raumluft und wie lässt sich die Lüftung flexibel an den Bedarf anpassen? Mehr

SBZ Themen-Newsletter

Gleich anmelden, dann erhalten Sie auch eine Zusammenstellung der 99 originellsten SHK-Glanzleistungen und Kuriositäten.

Jetzt registrieren