SBZ Ausgabe: 10-2014
Fehlende Normung behindert Wachstum

Info

Pachtmodell in Stuttgart

Die Stadtwerke Stuttgart installieren und finan­zieren die Photovoltaikanlage auf dem Dach des ­Gebäudeeigentümers.

Der Verbraucher vor Ort pachtet anschließend die fertiggestellte PV-Anlage von den Stadtwerken Stuttgart.

Um als Betreiber der Anlage zu gelten (Vermeidung der EEG-Umlage), muss das wirtschaftliche Betriebsrisiko der PV-Anlage beim Anlagenpächter ­liegen.

Der Anlagenpächter überträgt die mit der PV-Anlage zusammenhängenden Aufgaben (insbesondere Wartung und Betriebsführung) durch entsprechende Verträge auf die Stadtwerke Stuttgart und sichert die PV-Anlage durch den Abschluss von Ver­sicherungen (zum Beispiel Diebstahl, Ertragsausfall und Haftpflicht) gegen Risiken ab.

Entscheidend ist, dass keine Lieferbeziehung für den erzeugten Strom besteht. Vielmehr erzeugt der Anlagenpächter beim Anlagenpachtmodell den Strom in seiner gepachteten PV-Anlage selbst.

Der lokal erzeugte PV-Strom, welcher vor Ort ­eigenverbraucht wird, ist von der EEG-Umlage befreit und durch das Pachtmodell über die Vertragslaufzeit gegenüber Strompreissteigerung abge­sichert.

Quelle: Stadtwerke Stuttgart, PV-Pachtmodell

Literatur

  1. Teil: Der Weg zur Energieautarkie
  2. Teil: Info
  3. Teil: Autor
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
forum handwerk digital


Anmeldung

SBZ-Top-Thema

Badwelt

Aus eins mach zwei - das geht auch bei Bädern. Außerdem: Das sind die Trends im Baddesign: Funktion, Wellness und Farbe.

Badtrends 2019/20

Große Bäder teilen

Schwarz geht immer

Facebook SBZ unplugged

SBZ DIALOG

Eine umstrittene Idee!

Geßler: Ich kann es nicht mehr hören! Seit die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer eine Abwrackprämie für Ölheizungen ins Spiel gebracht hat, wird diese natürlich auf allen Ebenen kommentiert... mehr


 

SHK-Radar

Zwanglos in die Abendsonne

Nehmen Sie es auch wahr? Überall hält die neue deutsche Zwanglosigkeit Einzug. Im Büro, auf Veranstaltungen, bei Hochzeiten und sogar Beerdigungen. Ganz gleich, welcher Anlass: Die Krawatte bleibt... mehr

Alle SHK-Radare

SBZ-Tipp

Trinkwasserinstallation

Diese Faktoren bestimmen die Lebensdauer von Mehrschichtverbundrohren. Mehr

SBZ Themen-Newsletter

Gleich anmelden, dann erhalten Sie auch eine Zusammenstellung der 99 originellsten SHK-Glanzleistungen und Kuriositäten.

Jetzt registrieren