SBZ Ausgabe: 03-2012
Generationengerecht bauen

Zwei sind besser als eins

Baden, Duschen, Wohlfühlen Gleich zwei vollwertige Bäder beherbergt die GGT-Muster­immobilie in Iserlohn. Die stolperfreien und mit Bewegungsflächen nach DIN 18040 (für Nichtrollstuhlfahrer) ausgestatteten Oasen der Entspannung bieten für jeden Bewohner das jeweils gewünschte Wohlfühlambiente. Und dass derartige Konzepte nicht aussehen müssen wie öffentliche Bedürfnisanstalten, sondern Komfort und Qualität für alle Generationen bieten, wird unter Beweis gestellt. Auf gerade einmal 14 m² Gesamtfläche.

Bequem erreichbar über eine Raumspartür (1000 mm breit) bietet das Wannenbad Zutritt für jedermann. Gleich beim ersten Schritt in den Reinlichkeitstempel wird die Beleuchtung aktiviert und die Audioanlage lässt – falls gewünscht – Unterhaltungsmusik erklingen.

Auf 7,5 m² treffen neben einer Kaldewei-Whirlwanne ein Hewi-Komfortwaschplatz sowie ein Geberit AquaClean 8000plus auf großzügig bemessene Bewegungsflächen. Diese Auswahl allein macht den Komfort allerdings nicht aus. Alle Produkte sind designorientiert, gekennzeichnet durch benutzerfreundliche Funktionalität und pflegeleichte, hygienische Oberflächen. Vervollständigt wird das moderne Ambiente durch funktionale Accessoires, ein Gira-KNX/EIB-Busssytem und ein intelligentes Brumberg-Beleuchtungskonzept. Zudem verfügt das Fenster über einen Schwingflügel mit Bedienhebel am unteren Rahmen. Dieses System ist auch für Kinder, Ältere oder auch Rollstuhlfahrer bequem zu erreichen. Kein Drehflügel kann die Bewegungsflächen einschränken und für die Reinigung der Außenscheibe lässt sich der Schwingflügel um beinahe 360° schwenken. Das vermindert die Unfallgefahr beim Putzen und sorgt für hohen Komfort.

Ein Bad ohne Dusche – was ist daran barrierefrei, mag mancher denken. Die Antwort ist einfach: Erstens erfüllen die verbliebenen Bewegungsflächen die Anforderungen der DIN 18040, zweitens könnte die auf dem Boden installierte Whirlwanne bei Bedarf ohne großen Aufwand durch eine Duschwanne ersetzt werden und drittens gibt es ja in diesem Wohnumfeld für alle Lebensphasen noch ein zweites Bad, das besondere Nutzeranforderungen berücksichtigt.

Relaxen und Pflegen: das Duschbad

Das zweite Bad macht nicht nur die Diskus­sion „Dusche oder Wanne“ überflüssig. Es ermöglicht auch den Einsatz eines weiteren WC, z. B. eines Flachspül-WC, das bei bestimmten körperlichen Beschwerden unabdingbar sein kann. Und es gibt bei jungen Familien mit Kindern kein Gerangel mehr um das Bad. Hier verfügen die Kids von Anfang an über ihr Kinderbad. Sind nach 20 Jahren die Kinder aus dem Haus, so kann der Besuch auf das Gästebad zurückgreifen. Und bei Pflegebedarf zu Hause steht ohne kostenintensive Umbauten das Pflegebad schon fertig da. Das Konzept spart auf Dauer also nicht nur Nerven, sondern auch Kosten.

Die Besonderheit in der GGT-Musterimmobilie sind die zwei Zugänge zu diesem multifunktionalen Baderaum. Denn neben den auch hier gewählten designorientierten, benutzerfreundlichen und pflegeleichten Produkten bietet dieses Bad direkten Zugang aus dem Flur und aus einem Schlafraum. Beide Zugänge erfolgen über Schiebetüren, die jeweils eine über einen Meter breite Türöffnung frei geben. Das macht im Falle der häuslichen Pflege vieles einfacher. Zumal selbst für einen Rollstuhl oder ein Pflegebett keine Barrieren zu finden sind. Der direkte Weg führt in die mit 1200 x 1200 mm dimensionierte, bodengleiche Kaldewei-Conoflat. Sie wird begrenzt durch die HSK-Duschkabine Exclusiv. Das farbenfrohe und kontrastreiche 6,5 m² große Duschbad beherbergt darüber hinaus neben einem elektrisch höhenverstellbaren SFASanimatic-WC (mit SaniJet-Dusch-WC) einen unterfahrbaren Hewi-Waschplatz mit Kippspiegel.

  • Das Wannenbad mit allem Komfort zum Baden und Relaxen erreicht man über eine Raumspartür mit 1000 mm breitem Zugang.
  • Geberit AquaClean 8000 plus, gepaart mit Hewi-Griffen und Accessoires der Serie 800 ermöglichen Komfort, ­Sicherheit und sanfte Reinigung. Per Fernbedienung werden der körperwarme Duschstrahl und anschließend der Warmluftföhn aktiviert. Eine Ausladung von 600 mm und die ergonomisch geformte Grifffläche beim Stützklappgriff Hewi-Mono sorgen für Sicherheit beim Gang auf das Komfort-WC. Für gute Luft sorgt ein automatisch arbeitender Maico-Lüfter. Als Wand zwischen den Bädern fungiert Geberit-Quattro/GIS.
  • Reduziertes Design zeichnet die Hewi-Waschtischanlage aus (hier 850 mm). Aus Mineralguss gefertigt ist sie zum einen leicht zu reinigen und zum anderen weist sie eine hochglänzende Oberfläche auf. Ergänzt wird der Waschtisch durch die Spiegelform sowie die berührungsfreie, batteriebetriebene Oras-Electra-Waschtischbatterie mit Mischhebel. Die durchgängig minimalistische Formensprache von Waschtisch, Spiegel und Accessoires setzt sich in der Beleuchtung und den Elektro-Bedienelementen nahtlos fort.
  • Relaxen unter dem Sternenhimmel: Nahtlos fügt sich die Kaldewei-Punta Duo 3 mit Vivo Vario Plus-System in das Badkonzept ein. Die Oras-4-Loch-Wannenfüll- und Brausebatterie mit automatischer Umstellung Wanne/Brause, festem Auslauf und Luftsprudler verfügt über separate Griffe für kaltes und heißes Wasser und ist eigensicher gegen Rückfließen. Sie wird stilsicher ergänzt mit den Hewi-Griffen und Accessoires wie die im Boden eingelassene Beleuchtung.
  • Nur 6,5 m² und dennoch Bewegungsflächen nach DIN 18040. Das Duschbad in der GGT-Muster­immobilie ist komfortabel und bequem sowohl aus dem Flur als auch aus einem angrenzenden Schlafraum erreichbar.
  • Gegenüber der Waschtischanlage ist das elektrisch höhenverstellbare SFA-Sanimatic-WC mit SaniJet-Dusch-WC angeordnet. Es bietet alle Annehmlichkeiten zur Intimpflege. Das WC ist zwischen 38 cm und 75 cm höhenverstellbar (Oberkante) und mit einer Hebekapazität von 200 kg auch als Aufstehhilfe geeignet. Sinnvoll vervollständigt wird der WC-Bereich durch Griffsysteme und Accessoires der Hewi-Serie 800K.
  • Begünstigt durch die flexible HSK-Dusch­abtrennung verfügt der Hewi-Waschplatz (hier 600 mm) über großzügige Platzverhältnisse. Die unterfahrbare Anlage wird komplettiert durch Accessoires der Hewi-Serie 800K, einen sowohl am Waschplatz als auch in der Dusche einsetzbaren Hewi-Duschsitz der Serie 800, einem Hewi-Kippspiegel mit abgerundeten Kanten und ergonomisch geformtem Griff, einer berührungsfreien Oras-Electra-Waschtischbatterie 12 V sowie Brumberg-Leuchten. Ebenfalls im direkten Zugriff: Bedien­elemente des Gira-Bussystems.
  • Die großzügig bemessene Kaldewei-Conoflat wird von einer HSK-Exclusiv-Duschkabine begrenzt. Dieses Modell bietet mit seiner Hebe/Senk-Scharnierkombination und den um 180° schwenkbaren Wandanbindungen einen komfortablen Zugang. Das HSK-Duschpanel mit Spiegelfront verfügt neben Kopf- und Handbrause auch über sechs Massagebrausen. Die regelbare Deckenbeleuchtung mit Sternenhimmel sorgt für Wohlbefinden. Komplettiert wird das Gesamtarrangement von Griffsystemen und Accessoires der Hewi-Serie System 800K.

Literatur

  1. Teil: Für alle Lebensphasen
  2. Teil: Zwei sind besser als eins
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
Video
SBZ-Top-Thema

ISH-Nachlese

Ausgefeilte Lösungen machen Wasseraufbereitung, hydraulischen Abgleich, Druckhaltung und Pumpentechnik komfortabler, gleichzeitig bringt die Digitalisierung die MSR-Technik voran.

Heiztechnik-
Komponenten

Messen, steuern, regeln

Facebook SBZ unplugged

SBZ KOMMENTAR

Wer abgibt, der gibt auf

Es greift ein Trend um sich, der bei genauer Betrachtung Fragen aufwirft. Und das nicht zu knapp. SHK-Unternehmerkollegen gehen dazu über, vermehrt Aufgaben freiwillig und ohne Not an andere Gewerke... mehr


 

SHK-Radar

Zwanglos in die Abendsonne

Nehmen Sie es auch wahr? Überall hält die neue deutsche Zwanglosigkeit Einzug. Im Büro, auf Veranstaltungen, bei Hochzeiten und sogar Beerdigungen. Ganz gleich, welcher Anlass: Die Krawatte bleibt... mehr

Alle SHK-Radare

SBZ-Tipp

Fachgerechtes Pelletlager

Pelletlager richtig planen

Wie Holzpellets sicher und fachgerecht gelagert werden, erklärt die neue DIN EN ISO 20023. Mehr

SBZ Themen-Newsletter

Gleich anmelden, dann erhalten Sie auch eine Zusammenstellung der 99 originellsten SHK-Glanzleistungen und Kuriositäten.

Jetzt registrieren