SBZ Ausgabe: 22-2018
FLÄCHEN-HEIZUNG

Info

Sanierung Schritt für Schritt

Der Ablauf einer Rohrinnensanierung mit dem Oxyproof-System im Detail:

Abdecken der Bodenbeläge mit einem Schutzvlies

Entleeren der Heizungssysteme in erforderlichem Umfang

Anschlüsse zwischen der Anlagentechnik und dem Fußbodenheizungsrohr erstellen

Austrocknung der Rohre mittels erwärmter, aufbereiteter Druckluft

Sandstrahlen der Rohrinnenwände mit einem Luft-Abrasivmittel-Gemisch

Berechnen der genauen Rohrlängen in den einzelnen Heizkreisläufen durch Ausliterung derselben (mit Wasser)

Nach- und Ausblasen der Rohre bei gleichzeitiger Aufwärmung

Innenbeschichten der Kunststoffrohre mit dem Oxyproof-System, welches nahtlos eingebracht wird

Trocknung der Rohre mit erwärmter Druckluft in ca. 1 bis 2 Stunden

Anschluss der Rohrleitungen am Verteiler

Nach der Austrocknung können die sanierten Rohrleitungen wieder belastet bzw. gefüllt und der Heizungsbetrieb wieder gestartet werden

Inbetriebnahme, Einregulierung und hydraulischer Abgleich der sanierten Fußbodenheizungskreise

Literatur

  1. Teil: Von innen heraus erneuern
  2. Teil: Info
  3. Teil: Objektbeispiel
  4. Teil: Autor
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
Video
SBZ-Top-Thema

ISH-Nachlese

Mehr Farbe und Individualität im Bad, Neuerungen bei Entwässerungssystemen sowie auf dem Markt für PV und Solarthermie.

Wannen & Duschen

Hausentwässerung

PV & Solarthermie

Facebook SBZ unplugged

SBZ KOMMENTAR

Abgrenzung schaffen

Morgen ist doch auch noch ein Tag. Ein beliebter Ausspruch von Menschen, die sich gerne um Entscheidungen drücken. Zum Beispiel um Digitalisierung und Datenschutz im eigenen Unternehmen. Kein... mehr


 

SHK-Radar

Zwanglos in die Abendsonne

Nehmen Sie es auch wahr? Überall hält die neue deutsche Zwanglosigkeit Einzug. Im Büro, auf Veranstaltungen, bei Hochzeiten und sogar Beerdigungen. Ganz gleich, welcher Anlass: Die Krawatte bleibt... mehr

Alle SHK-Radare

SBZ-Tipp

Fachgerechtes Pelletlager

Pelletlager richtig planen

Wie Holzpellets sicher und fachgerecht gelagert werden, erklärt die neue DIN EN ISO 20023. Mehr

SBZ Themen-Newsletter

Gleich anmelden, dann erhalten Sie auch eine Zusammenstellung der 99 originellsten SHK-Glanzleistungen und Kuriositäten.

Jetzt registrieren