SBZ Ausgabe: 22-2018
Interview

Info

Wissenswertes zum Arbeitsblatt DVGW W 120-2

Das Arbeitsblatt gilt für Unternehmen in den Bereichen Bohrtechnik zum Erschließen oberflächennaher Geothermie (Erdwärmesonden bis 400 m). Es umfasst Bohrarbeiten und sonstige Bauleistungen (z. B. Einbringen der Erdwärmesonde, Verpressung der Bohrung) bis zur Übergabestelle, die zur Erstellung der Erdwärmesonde gemäß VDI 4640 (geschlossene Systeme) zu deren ordnungsgemäßer Funktion notwendig sind. Für offene Systeme (Brunnenanlagen) gilt DVGW W 120-1 (A).

Als Nachweis der Einhaltung der Anforderung des Arbeitsblattes kann jeder Auftraggeber in seiner Ausschreibung ein Zertifikat eines akkreditierten Zertifizierers fordern.

Literatur

  1. Teil: Das Zusammenspiel klappt
  2. Teil: Info
  3. Teil: Info
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
Video
SBZ-Top-Thema

ISH-Nachlese

Ausgefeilte Lösungen machen Wasseraufbereitung, hydraulischen Abgleich, Druckhaltung und Pumpentechnik komfortabler, gleichzeitig bringt die Digitalisierung die MSR-Technik voran.

Heiztechnik-
Komponenten

Messen, steuern, regeln

Facebook SBZ unplugged

SBZ KOMMENTAR

Wer abgibt, der gibt auf

Es greift ein Trend um sich, der bei genauer Betrachtung Fragen aufwirft. Und das nicht zu knapp. SHK-Unternehmerkollegen gehen dazu über, vermehrt Aufgaben freiwillig und ohne Not an andere Gewerke... mehr


 

SHK-Radar

Zwanglos in die Abendsonne

Nehmen Sie es auch wahr? Überall hält die neue deutsche Zwanglosigkeit Einzug. Im Büro, auf Veranstaltungen, bei Hochzeiten und sogar Beerdigungen. Ganz gleich, welcher Anlass: Die Krawatte bleibt... mehr

Alle SHK-Radare

SBZ-Tipp

Fachgerechtes Pelletlager

Pelletlager richtig planen

Wie Holzpellets sicher und fachgerecht gelagert werden, erklärt die neue DIN EN ISO 20023. Mehr

SBZ Themen-Newsletter

Gleich anmelden, dann erhalten Sie auch eine Zusammenstellung der 99 originellsten SHK-Glanzleistungen und Kuriositäten.

Jetzt registrieren