SBZ Ausgabe: 18-2018

Tipp

Mit Glasarchitektur umgehen

Viele moderne, puristische Neubauten bestehen überwiegend aus Glas. Daraus ergibt sich ein Innenraum, den größtenteils keine geschlossenen Außenwände umgeben, sondern endlose Fensterfronten. Plötzlich scheint seine Größe sich relativiert zu haben, denn im „schlimmsten“ Fall steht nur eine Wand zum angrenzenden Raum zur Verfügung. Wohin also mit den wandhängenden Objekten und den notwendigen Installationen? Neue Wände würden den Grundgedanken dieser transparenten Architektur, die Einbeziehung der Außenwelt, zerstören. Vorausgesetzt, sie gewährleistet genügend Intimität trotz Glasfronten, denn gewünscht ist der Ausblick und nicht der Einblick durch Fremde. Eine freistehende Wanne scheint selbstverständlich – denn was kann es Schöneres geben, als beim abendlichen Entspannungsbad den Ausblick zu genießen. Auch beim morgendlichen Duschen soll der Blick in die Ferne schweifen können. Warum soll nicht das Gleiche für den Waschplatz zutreffen? Empfohlen wird auch hier, den Bereich einfach mal mutig in den Raum zu stellen.

Literatur

  1. Teil: Querdenker mit Weitblick
  2. Teil: Tipp
  3. Teil: Autor
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
Video
SBZ-Top-Thema

ISH-Nachlese

Mehr Farbe und Individualität im Bad, Neuerungen bei Entwässerungssystemen sowie auf dem Markt für PV und Solarthermie.

Wannen & Duschen

Hausentwässerung

PV & Solarthermie

Facebook SBZ unplugged

SBZ KOMMENTAR

Abgrenzung schaffen

Morgen ist doch auch noch ein Tag. Ein beliebter Ausspruch von Menschen, die sich gerne um Entscheidungen drücken. Zum Beispiel um Digitalisierung und Datenschutz im eigenen Unternehmen. Kein... mehr


 

SHK-Radar

Zwanglos in die Abendsonne

Nehmen Sie es auch wahr? Überall hält die neue deutsche Zwanglosigkeit Einzug. Im Büro, auf Veranstaltungen, bei Hochzeiten und sogar Beerdigungen. Ganz gleich, welcher Anlass: Die Krawatte bleibt... mehr

Alle SHK-Radare

SBZ-Tipp

Fachgerechtes Pelletlager

Pelletlager richtig planen

Wie Holzpellets sicher und fachgerecht gelagert werden, erklärt die neue DIN EN ISO 20023. Mehr

SBZ Themen-Newsletter

Gleich anmelden, dann erhalten Sie auch eine Zusammenstellung der 99 originellsten SHK-Glanzleistungen und Kuriositäten.

Jetzt registrieren