SBZ Ausgabe: 20-2017

Info

Technische Lösungen

Das Aufbereitungsmodul AguaSave realisiert eine Vollentsalzung mit qualitätsgesteuerter Verschneidung auf eine frei wählbare Leitfähigkeit < 200 µS/cm. Es verfügt darüber hinaus über eine automatische Ein- und Abschaltung über Druck, Menge, Wasserqualität und/oder Zeit. Die mengenproportionale Dosierung des Vollschutzproduktes, die Leckage-Erkennung sowie die automatische Abschaltung der Nachspeisung und Weiterleitung der Störmeldungen an die GLT (Gebäudeleittechnik) sind ebenfalls im Modul enthalten. Auf Wunsch können Systeminformationen über ein UMTS-Modul an einen Datenserver weitergeleitet und ausgewertet werden. Alle relevanten Daten werden über das UMTS-Netz auf einen zentralen Server übermittelt und dort passwortgeschützt überwacht und dokumentiert. Das Monitoring ermöglicht jederzeit die projektbezogene Erstellung eines übersichtlichen Füllprotokolls als geschütztes PDF-Dokument und als Nachweis der ausgeführten Wartungsaktionen. Über das gleiche Gateway können die betreiberrelevanten Parameter durch internetfähige Endgeräte (Laptop, Tablet oder Smartphone) verändert oder angepasst, werden, ohne dass ein Fachmann vor Ort sein muss.

Das Modul AquaClean und seine Gesamtfunktionen werden über die Durchflussmessung sowie die dafür entwickelte Steuereinheit geregelt und vollautomatisch überwacht. Darüber hinaus sind über die Steuereinheit die Einstellung frei wählbarer Zeiten zur Aktivierung und Deaktivierung des Moduls, der Warn- und Stoppwerte und der Meldung über den bevorstehenden Filterwechsel möglich. Die Weiterleitung einer Alarmmeldung an eine Gebäudeleittechnik, einen Fachbetrieb oder einen Hausmeister wird über einen potenzialfreien Kontakt oder eine optionale Datenfernübertragung per UMTS-Karte realisiert.

  • AguaSave-Aufbereitungsmodul von Brötje.

  • AguaClean-Modul zur Reinhaltung des Heizungswassers.

Brötje

Brötje

Literatur

  1. Teil: Wasseraufbereitung in der Praxis
  2. Teil: Info
  3. Teil: Autor
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
Video
SBZ-Top-Thema

Badwelt

So werden Kundenwünsche ans Bad im Bestand umgesetzt. Außerdem: Es kommt wieder mehr Farbe ins Bad!

Badmodernisierung

Farbkonzepte
fürs Bad

Facebook SBZ unplugged

SBZ KOMMENTAR

Klartext reden!

Diese These ist nicht allzu gewagt: Die Wertschätzung der Angestellten entscheidet über den Erfolg eines Unternehmens. Wer sich gut aufgehoben fühlt, arbeitet engagierter als eher unzufriedene oder... mehr


 

SHK-Radar

Zwanglos in die Abendsonne

Nehmen Sie es auch wahr? Überall hält die neue deutsche Zwanglosigkeit Einzug. Im Büro, auf Veranstaltungen, bei Hochzeiten und sogar Beerdigungen. Ganz gleich, welcher Anlass: Die Krawatte bleibt... mehr

Alle SHK-Radare

SBZ-Tipp

Fachgerechtes Pelletlager

Pelletlager richtig planen

Wie Holzpellets sicher und fachgerecht gelagert werden, erklärt die neue DIN EN ISO 20023. Mehr

SBZ Themen-Newsletter

Gleich anmelden, dann erhalten Sie auch eine Zusammenstellung der 99 originellsten SHK-Glanzleistungen und Kuriositäten.

Jetzt registrieren