SBZ Ausgabe: 20-2013
Solarmodule

Produktsteckbrief

Solar Frontier

Der japanische Modulhersteller Solar Frontier führt Komplettsysteme ein. Das Unternehmen fertigt Dünnschichtmodule mit Kupfer-Indium-Halbleitern, die besonders gut bei schwierigen Lichtverhältnissen wie Verschattung oder Schwachlicht stromen sollen. Der Wirkungsgrad der Module liegt bei mehr als 14 %, damit sind sie mit polykristallinen Modulen gleichauf. Solar Frontier bietet die Solarsets in zehn Stufen zwischen 2 und 8 kWp Leistung an. Die komplette Elektrik (Module, Verkabelung und Wechselrichter) sind enthalten. Ab 5 kWp werden zwei Wechselrichter verbaut.

Die Inverter stammen von Steca. Aufgrund der energiesparenden Coolcept-Technologie haben diese Wechselrichter nur einen geringen Eigenstromverbrauch. Das bedeutet, dass sie früher Leistung abgeben und abends länger speisen. Das entspricht der Ertragskurve der CIGS-Module, sodass beide Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind. „Der Wechselrichter von Solar Frontier ergänzt sich mit unseren CIS-Modulen in einer Weise, die es uns ermöglicht, die Vorteile der CIS-Technologie noch besser auszuschöpfen“, sagt Wolfgang Lange, Geschäftsführer von Solar Frontier Europe in München. „Ausgezeichnetes Schwachlichtverhalten, hohe Temperaturstabilität und die hohe Schattentoleranz der CIS-Module, gepaart mit dem schnellen Startverhalten und den Kühlfunktionen des Wechselrichters, ermöglichen es, das Leistungspotenzial der Anlage zu maximieren und damit mehr Solarstrom zu produzieren.“ Installateure können die Solarsets ab sofort direkt bei Solar Frontier Europe oder ausgewählten Distributoren in Deutschland und Dänemark beziehen. Der Hersteller gewährt fünf Jahre Garantie auf die Solarsets, die sich durch Online-Registrierung auf sieben Jahre erweitern lässt.

Solarwatt

Literatur

  1. Teil: Qualität setzt sich durch
  2. Teil: Produktsteckbrief
  3. Teil: Produktsteckbrief
  4. Teil: Produktsteckbrief
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
Video
SBZ-Top-Thema

ISH-Nachlese

Ausgefeilte Lösungen machen Wasseraufbereitung, hydraulischen Abgleich, Druckhaltung und Pumpentechnik komfortabler, gleichzeitig bringt die Digitalisierung die MSR-Technik voran.

Heiztechnik-
Komponenten

Messen, steuern, regeln

Facebook SBZ unplugged

SBZ KOMMENTAR

Wer abgibt, der gibt auf

Es greift ein Trend um sich, der bei genauer Betrachtung Fragen aufwirft. Und das nicht zu knapp. SHK-Unternehmerkollegen gehen dazu über, vermehrt Aufgaben freiwillig und ohne Not an andere Gewerke... mehr


 

SHK-Radar

Zwanglos in die Abendsonne

Nehmen Sie es auch wahr? Überall hält die neue deutsche Zwanglosigkeit Einzug. Im Büro, auf Veranstaltungen, bei Hochzeiten und sogar Beerdigungen. Ganz gleich, welcher Anlass: Die Krawatte bleibt... mehr

Alle SHK-Radare

SBZ-Tipp

Fachgerechtes Pelletlager

Pelletlager richtig planen

Wie Holzpellets sicher und fachgerecht gelagert werden, erklärt die neue DIN EN ISO 20023. Mehr

SBZ Themen-Newsletter

Gleich anmelden, dann erhalten Sie auch eine Zusammenstellung der 99 originellsten SHK-Glanzleistungen und Kuriositäten.

Jetzt registrieren